Die Referenten 2017

 horst m. teltschik Prof. Horst M. Teltschik studierte an der Freien Universität Berlin (FU Berlin) Politikwissenschaft, Neuere Geschichte sowie Völkerrecht. 1967 schrieb er seine Diplomarbeit über den chinesisch-sowjetischen Konflikt. Teltschik wandte sich nach einer kurzen akademischen Karriere als Hochschulassistent am Otto-Suhr-Institut bei Richard Löwenthal (1968-1970) hauptberuflich der Politik zu. 1970 war er Leiter der Abteilung für Deutschlandpolitik der CDU-Bundesgeschäftsstelle in Bonn. 1972 gewann ihn der damalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Helmut Kohl, als Referent für die Staatskanzlei in Mainz. Seitdem zählte Teltschik zum engsten Beraterkreis von Kohl. 1977 wurde er Leiter des Büros des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und dann schließlich ab 1983 Vize-Kanzleramtschef. Er war maßgeblich an den deutsch-deutschen Verhandlungen der Wendezeit und der Deutschen Wiedervereinigung beteiligt. Horst Teltschik leitete von 1999 bis 2008 die Münchner Sicherheitskonferenz. Aktuell widmet er seine Zeit  Aktivitäten in Wirtschaft, Politik und seiner Familie. 2008 wurde er mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.


 jenshansen-portrait-grau Jens Hansen ist Speaker für digitale Transformation. Ihn beschäftigt die Frage, welche Innovationen unser Leben in Zukunft auf den Kopf stellen und was dies für Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf dem Megatrend Digitalisierung. Hier betrachtet er nicht nur neue Technologien, sondern beobachtet auch, wo sich Geschäftsmodelle durch Startups radikal verändern und etablierte Unternehmen herausgefordert werden.In der Vergangenheit hat der studierte Betriebswirt und Politologe zudem in einer Großbank Geschäftsprozesse optimiert und bei verschiedenen digitalen Startups im Bereich Business Development, Automatisierung sowie Strategie gearbeitet.


 

 monika-sekara-biike-2017 Monika Sekara ist Fachanwältin für IT-Recht und Partnerin bei der Sozietät Schwemer Titz & Tötter in Hamburg. Sie hat u. a. Erfahrungen bei IT-Projekten, Softwarelizenzaudits, Joint Ventures im Softwarebereich, IT-Sicherheit und IT-Compliance, neuen Sourcing-Modelle (z. B. Cloud Business, SaaS, ASP, Managed Services) und im BSI-konformen Datenschutz. Beim TÜV Nord hat Sie die Fortbildung „Zertifizierter Datenschutzbeauftragter“ und beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein (ULD) zum Legal Expert für das europäische Datenschutzsiegel EuroPriSe erfolgreich absolviert.


 frank_roebers Frank Roebers studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und schloss mit dem ersten Staatsexamen als Diplom Jurist ab. Anschliessend war er als selbständiger Computerhändler tätig, bevor er 1992 zur Synaxon AG wechselte, deren Vorstand er 1999 wurde. Er ist Mitautor des Buches “WEB 2.0 im Unternehmen”.


lars_thomsen Lars Thomsen ist Gründer und Chief Futurist von future matters. Er zählt zu den prominentesten Trend- und Zukunftsforschern in Europa. Als kreativer und provokanter Vor- und Querdenker berät er zahlreiche Unternehmen und Institutionen in Fragen der aktiven Zukunftsplanung, Kommunikationsstrategien und Führung. Wie kein Zweiter versteht es Lars Thomsen, die komplexe Welt der Trends verständlich zu machen. Er zeigt Zusammenhänge und Querverbindungen zwischen Trends, Wertewandel, Entwicklungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik auf und fügt die zahlreichen Puzzle-Teile zu einem homogenen, nachvollziehbaren Gesamtbild zusammen. Dabei gewinnt er durch seine sympathische und offene Art. Lars Thomsen generiert Lust auf die Zukunft. Er motiviert Menschen, Zukunft aktiv zu gestalten – für sich selbst und ihr Umfeld.


 bsb Birgit Schulze-Berktold startete ihre berufliche Laufbahn nach einem Magister Studium an der Universität Köln als Public Relations Officer bei Gruner + Jahr in Hamburg.Seit 1992 war sie in verschiedenen leitenden Funktionen im Medizintechnischen, IT, Software- und Hardware Vertrieb sowie in der Beratung tätig, u.a. als Geschäftsstellenleiterin der HNE Healthcare GmbH in Hilden. Für die Ethicon Endo-Surgery war sie als Key Account Manager für den Vertrieb von Premium Produkten in der Minimalinvasiven Chirurgie in der Charité Berlin verantwortlich, eine der größten Universitätskliniken Europas. Seit 2008 ist Frau Schulze-Berktold bei dem Belgischen High-Tech Unternehmen BARCO angestellt, zuletzt als Sales Direktorin Virtual Reality in West Europa. Sie beschäftigt sich mit dem Thema Virtual & Augmented Reality seit mehr als 15 Jahren, in Zusammenarbeit insbesondere mit Kunden aus der Automobilindustrie, Lehre und Forschung.


 

 Kahlert Dr. Toralf Kahlert, geboren 1970 in Bernburg (Sachsen-Anhalt), studierter Physik-Ingenieur, kommt aus einer Unternehmerfamilie und ist seit Mitte der neunziger Jahre unternehmerisch tätig. 1995 baute er das erste deutsche Internet-Reisebüro auf. Nach seiner Promotion auf dem Gebiet Wissensmanagement / Product Lifecycle Management gründete Toralf Kahlert 2000 die Pumacy Technologies AG, ein gemeinsames Spin-off der Fraunhofer Gesellschaft, der Unternehmensgruppe Pumacy und der Technischen Universität Berlin. Als CEO entwickelte er Pumacy zu einem Spezialisten für Wissensmanagement, welcher von der strategischen Beratung über die Implementierung von Software bis hin zum Outsourcing kompletter Wissensmanagement-Abteilungen die gesamte Bandbreite an Unterstützung zeitgemäßer Wissensarbeit anbietet.


harry_meyer Harald Meyer, in Tiengen lebender Künstler und „Multitalent”, besser bekannt als „Harry der Zeichner“. Am Tuniberg, vor den Toren Freiburgs, ist er aufgewachsen. 1995 übernahm er als gelernter Groß- und Außenhandels- kaufmann in dritter Generation den elterlichen Betrieb (HONDA- MEYER Gartengeräte). Neben seiner Familie und dem Beruf widmet er sich der Schauspielerei wie auch der Musik. Sein vermutlich größtes Talent aber kommt zum Tragen, wenn Harald Meyer zum Zeichenstift greift und das Geschehen um ihn herum mit witzigen Cartoons kommentiert. „Harry der Zeichner” ist auch bei Firmenevents und privaten Feiern immer wieder gefragt.


Die Referenten 2016

 Ovtcharova Prof. Dr. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jivka Ovtcharova zeichnet sich als Diplom-Ingenieurin mit zweifacher Promotion in Maschinenbau und Informatik durch ihre Expertise im Informations- und Datenmanagement in der Fertigungsindustrie aus. Als Leiterin des Instituts für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI), Direktorin im Forschungszentrum für Informatik Karlsruhe (FZI), Gründerin  und Leiterin des Lifecycle Engineering Solutions Center (LESC) ist ihr Spezialgebiet das „Virtual Engineering“, das alle Phasen der IT-Unterstützung innovativer Produktentwicklung und Produktion mit einem besonderen Fokus auf Feedback-Management umfasst.


 Biike 2016 Roehrig Dr.-Ing. Martin Röhrig studierte Wirtschaftsingenieurwesen an den Technischen Universitäten Braunschweig und Linköping/Schwden. Er promovierte am Institut für Fabrikanlagen und Logistik an der Universität Hannover. Anschliessend war er  für die METROPLAN Consulting als Projektleiter für Produktion und Produktionsplanung bei verschiedenen internationalen Großunternehmen tätig. 2008 wechselte er zu Airbus in Hamburg und ist dort heute als Chief Operating Officer bei Airbus CTC Stade GmbH tätig.


 Kahlert Dr. Toralf Kahlert, geboren 1970 in Bernburg (Sachsen-Anhalt), studierter Physik-Ingenieur, kommt aus einer Unternehmerfamilie und ist seit Mitte der neunziger Jahre unternehmerisch tätig. 1995 baute er das erste deutsche Internet-Reisebüro auf. Nach seiner Promotion auf dem Gebiet Wissensmanagement / Product Lifecycle Management gründete Toralf Kahlert 2000 die Pumacy Technologies AG, ein gemeinsames Spin-off der Fraunhofer Gesellschaft, der Unternehmensgruppe Pumacy und der Technischen Universität Berlin. Als CEO entwickelte er Pumacy zu einem Spezialisten für Wissensmanagement, welcher von der strategischen Beratung über die Implementierung von Software bis hin zum Outsourcing kompletter Wissensmanagement-Abteilungen die gesamte Bandbreite an Unterstützung zeitgemäßer Wissensarbeit anbietet.


 frank_roebers Frank Roebers studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und schloss mit dem ersten Staatsexamen als Diplom Jurist ab. Anschliessend war er als selbständiger Computerhändler tätig, bevor er 1992 zur Synaxon AG wechselte, deren Vorstand er 1999 wurde. Er ist Mitautor des Buches “WEB 2.0 im Unternehmen”.


 CS Christine Schönig verantwortet als Technical Manager, Germany bei der Check Point Software Technologies GmbH das technische Pre-Sales Consultancy-Team in Deutschland. Zuvor leitete die erfahrene Managerin bei Nokia den Geschäftsbereich Business Mobility und verantwortete damit den Vertrieb von Nokia Mobility- und Security-Produkten in Deutschland. Bevor sie beiNokia tätig war, hielt Schönig mehrere Positionen im IT-Markt u.a. als Unix-und Firewall-Administrator.


 

 Hausotter Dr. Andreas Hausotter ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der esc Aerospace GmbH in München. Die Kernkompetenzen der esc liegen in der Entwicklung von Instru-menten und Software für Satelliten und von Drohnen. Hierbei ist er verantwortlich für den Geschäftsbereich militärischer und ziviler Drohnen. In den letzten 15 Jahren war er in SME der Telekommunikationsindustrie als Geschäftsführer tätig. Schwerpunkte waren Testsysteme für Mobilfunkendgeräte, Module für die Satellitenkommunikation, Navigationssimulation, militärische Radarsysteme und Sensorik für Fertigungsprozesse. In diesen Geschäftsfeldern war er für alle betrieblichen Bereiche, außerhalb der Entwicklung, zuständig. Er ist Mitglied in den Verbänden BavAIRia und UAV-DACH. Ausbildungsseitig ist er Bank- und Diplom-Kaufmann und hat an den Universitäten Nürnberg, Köln und Tübingen studiert.


 

HM Harald Möller ist seit Mitte der 90er Jahre im Bereich IT-Infrastrukturen zum Netzwerk- und Systemmanagement aktiv. Als Mitinhaber der csd GmbH entwickelte er INTERGA-SME, das seinerzeit führende Produkt zum SW- und Konfigurationsmanagement großer Unternehmensnetzwerke, welches später als ON Command CCM bzw. Symantec LifeState Delivery international erfolgreich war. Als anerkannter Experte im den Bereichen SW-Architektur und -Entwicklung, Netzwerk- und Virtualisierungstechnologien sowie Produktstrategie war er als Berater für namhafte Hersteller wie z.B. Novadigm, Hewlett-Packard, STEALTHbits, etc. aktiv. Mit der InterFace AG fokussiert er sich derzeit auf die Einführung von Cloud-Infrastrukturen für Enterprise-Datacenter, insbesondere basierend auf OpenStack.


  Die Referenten 2015:

Dr.-Ing. Markus Hagen geboren 1972 in Bonn, studierte Produktionstechnik an der TU München und promovierte anschliessend an der TU Dresden. Diverse Auslandsstudien in den USA, Tschechien und Japan, sowie weitreichende Industrieprojekte zu Logistik- und Strategiethemen führten ihn zur Gründung der pareto managementpartner GmbH & Co. KG.


Katharina_Erdmann Katharina Erdmann ist Consultant bei der BMI Lab AG. Die BMI Lab ist ein Spin-Off des Instituts für Technologiemanagement der Universität St.Gallen. In enger Zusammenarbeit mit dem Institut unterstützt sie etablierte Unternehmen neue, innovative Geschäftsmodelle systematisch zu entwickeln und zu implementieren. Zu ihren Kunden gehören i.a. Unternehmen, wie KLM Air France, Migros und EnBW.Katharina hat ihren MSc. in Strategic Management von der Rotterdam School of Management, Erasmus University und der University of St.Gallen. Sie spezialisierte sich in Business Engineering, Corporate Development and Business Innovation und schrieb ihre Masterarbeit in Corporate Governance über Strategic Change Startegies. Sie bekam ihren Bsc. in International Business von der Maastricht University. Geboren und aufgewachsen ist Katharina in Berlin.


Mündel Kopie Markus Mündel ist Geschäftsführer der TNS Live GmbH in München. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Volkswirtschaftslehre. Nach Start in der Finanzforschung bei TNS Infratest ist er nun seit über 10 Jahren in der Beratung und Marktforschung mit den Schwerpunkten Kundenzufriedenheit und -loyalität tätig. TNS Live bietet Beratung und Dienstleistungen auf Basis personifizierter Daten.


thomas mazur Kopie Thomas Mazur verantwortet als Partner der Deloitte Deutschland den Restructuring Services für Norddeutschland mit Standorten in Hamburg und Hannover. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Corporate Restructuring: Erstellung oder Beurteilung von Sanierungs- bzw. Fortführungskonzepten sowie Durchführung von Performance Improvement Projekten. Thomas Mazur ist Mitglied der globalen Shipping & Ports Group. Branchenschwerpunkte: Shipping, Aviation, Automobilhandel, Retail und Erneuerbare Energien.


dehning_gray Oliver Dehning begann seine berufliche Laufbahn an der Universität Hannover als wissenschaftlicher Mitarbeiter auf den Gebieten der Mustererkennung und wissensbasierter Bildverarbeitung. Seit 1998 ist er als Geschäftsführer und Vorstand verschiedener IT-Unternehmen unterwegs. Zwei Unternehmen hat er selbst gegründet, zuletzt die antispameurope GmbH in Hannover, Provider für Cloud Security Services für Unternehmen. Seit 2007 ist er dort Gesellschafter und Geschäftsführer, verantwortlich für Strategie, Marketing, International Business Development, Personal und Finanzen. Nebenher ist er als Leiter von Arbeitgruppen im Bundesverband IT-Sicherheit TeleTrusT und im Verband der Internetprovider eco aktiv. Oliver Dehning hat ein Diplom für Nachrichtentechnik der Universität Hannover und einen Master in Business Administration der University of Maryland.


 dr_michael_schachler Dr.-Ing. Michael Schachler Michael heads the Supplier Risk Management at Johnson Controls Automotive Experience Division in Europe. He is reviewing the entire supplier base of a few thousand suppliers and more than EUR 4bn in turnover to avoid risk, reduce cost and first and foremost bring security of supply to the highly interdependent supply chain of the automotive industry. Before joining Johnson Controls Michael led the European business development activities at the design and innovation agency frog design. Prior to frog, Michael worked five years with McKinsey & Co., Inc. in the Product Development Practice and Automotive Sector. Furthermore he held leadership positions in the product development consulting services of Parametric Technology in Europe and later Asia-Pacific and Japan. Michael earned his Ph.D. and Diploma in aerospace engineering at Technical University of Berlin, Germany, and holds a M.S.E. in mechanical engineering from University of Michigan, USA, where he studied as a Fulbright scholar.


harry_meyer Harald Meyer, in Tiengen lebender Künstler und „Multitalent”, besser bekannt als „Harry der Zeichner“. Am Tuniberg, vor den Toren Freiburgs, ist er aufgewachsen. 1995 übernahm er als gelernter Groß- und Außenhandels- kaufmann in dritter Generation den elterlichen Betrieb (HONDA- MEYER Gartengeräte). Neben seiner Familie und dem Beruf widmet er sich der Schauspielerei wie auch der Musik. Sein vermutlich größtes Talent aber kommt zum Tragen, wenn Harald Meyer zum Zeichenstift greift und das Geschehen um ihn herum mit witzigen Cartoons kommentiert. „Harry der Zeichner” ist auch bei Firmenevents und privaten Feiern immer wieder gefragt.


  Die Referenten 2014:

christoph_guembel Christoph Gümbel is a graduate in Mechanical Engineering from Stuttgart University and joined Porsche AG as a software engineer for realtime computing in 1979. Since 1986 he worked as analyst for IT strategies in the area of technical data processing. In 1990 he became head of this unit. In 1992 he became responsible for the computing center. Since 1993 he is head of the simulation and computation department with Porsche™s R&D Center in Weissach. Since 2002 he is in addition responsible for the coordination of CAx activities within Porsche™s R&D Center. He is chairman of the Board of Porsche Engineering Services s.r.o. in Prague and chairman of the supervisory board of hww-Supercomputers for science and business. In 2005 Christoph Gümbel became responsible for the new department “Virtual Vehicle”. Christoph Gümbel is implementing with his group new methods for digital prototyping and is supporting the vehicle development process by applying modern CAE tools He is head of simulation and computation at Porsche Research, Porsche AG, Germany


ralf_biesemeier Ralf Biesemeier ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der readbox publishing GmbH.Er leitet das deutsche Unternehmen, das als führender Technologieanbieter insbesondere Verlage bei der Herstellung, Vermarktung und dem Vertrieb von E-Books und anderen digitalen Verlagsprodukten unterstützt. Zu den inzwischen über 300 Kunden gehören Unternehmen wie der Carlsen Verlag, Haufe-Lexware, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, M. DuMont Schauberg, der Piper Verlag und Egmont Ehapa.Bereits vor der Gründung von readbox sammelte Ralf Biesemeier seit über zehn Jahren Erfahrungen als Marketingleiter und Mitglied der Geschäftsführung verschiedener Technologieunternehmen. Unter anderem war er VP Marketing eines internationalen Biometrie-Anbieters und Director Product Innovation bei einem großen Industrieunternehmen. Vor der Gründung von readbox war Ralf Biesemeier als European Sales & Marketing Director beim US-amerikanischen Softwarehersteller PC Pitstop tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.


michael_krisch Michael Krisch studierte Medienwirtschaft an der RFH Köln. Seine Karriere führte ihn durch verschiedene Agenturen, wie LBi Germany, EURO RSCG (inzwischen Havas Worldwide) oder Parasol Island, wo er als Account Director und Strategischer Planer tätig war. Inzwischen ist Michael Krisch selbstständiger Unternehmensberater für Marketing und Kommunikation. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich digitale Markenführung. Unter dem Anspruch “Wissensvermittlung muss unterhaltsam sein”, tritt er regelmäßig als Redner auf und verbindet seine Vorträge häufig mit seiner Leidenschaft für Zauberei. Michael Krisch ist Fachbuchautor im Gabler Verlag. Seine erste Publikation zum Thema E-Commerce im Modebereich wurde von dem Fachblog Exciting-Commerce unter die “Top 5 Büchern des Jahre 2010″ gewählt. Derzeit arbeitet er an einer Veröffentlichung, die sich mit Social Media für Social Enterprises beschäftigt. Seit 2012 ist Michael Krisch Dozent an der Düsseldorfer Akademie für Marketing- Kommunikation (DAMK) und leitet dort den Lehrgang zum Social Media Manager.


Michael Eichmann studierte Informatik an der FH und fokussierte sich schnell auf CAD/CAM- und Rapid-Prototyping-Technologien.Managementpositionen in Vertrieb und Marketing u.a. bei Wiechers & Partner, ProSTEP und dem Bremer Startup Workcenter führten ihn im Jahre 2003 zu RTC Rapid Technologies. Mit Weitblick und Konsequenz hat er das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter heute in eine marktführende Position für 3D-Printing-Technologien geführt. Das Unternehmen bedient namhafte Kunden aus der Automobilindustrie, dem Industriedesign, der Medizintechnik und dem Konsumgüterbereich
Percy Rahlf studierte Mathematik an den Universitäten in Freiburg und Hamburg.Anschliessend begann er seine berufliche Laufbahn als Systemberater bei der IBM Deutschland GmbH. Weitere Stationen im Vertrieb bei Parametric Technology bildeten die Grundlage für die Gründung der NET AG. Als Vorstand für Vertrieb und Marketing baute er das Unternehmen zu einem global agierenden Engineering- und Consultingunternehmen mit Schwerpunkt Product Lifecycle Management aus. Das Unternehmen berät Kunden des Mittelstandes und der Industrie bei der wertschöpfungsorientierten Implementierung von Produktentwicklungssystemen.
wolfgang_moll Wolfgang Moll studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Kaiserslautern und der Warwick Business School.Berufliche Stationen u.a. bei Kraft Jacobs Suchard, der Axel Springer AG sowie Unternehmen der Automobilbranche führten ihn in den Bereich Softwareentwicklung und Prozessoptimierung. Herr Moll ist heute Leiter Geschäftsentwicklung bei der InvaCon Unternehmensgruppe, die weltweit führende Unternehmen bei der strategischen Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Kundengewinnung und Kundenbindung unterstützt.
MH Marcus Holzheimer ist als Berater, Trainer und Redner Spezialist für die Schwerpunkte Vertrieb, Karriere und Selbst-Marketing Zu seinen Klienten gehören Einzelpersonen, Führungskräfte, Teams und Unternehmen. Die Kombination seines Fachwissens und seiner langjährigen Erfahrung als Manager im Vertriebs- und Service-Management internationaler Unternehmen garantieren den Erfolg. Pointiert, kultiviert und immer mit Hingabe und Humor. Manchmal sehr direkt, aber stets kompetent und charmant gibt er seinen Kunden klares, wertschätzendes und lösungsorientiertes Feedback. Nachhaltig fördert er zielorientierte Entwicklungsprozesse. Er liebt die Arbeit mit Menschen und für Menschen. Ernsthaftes Lernen und Know-how verbunden mit Staunen, Lachen und Nachdenken stehen im Vordergrund.
frank_roebers Frank Roebers studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und schloss mit dem ersten Staatsexamen als Diplom Jurist ab.Anschliessend war er als selbständiger Computerhändler tätig bevor er 1992 zur Synaxon AG wechselte, deren Vorstand er 1999 wurde. Er ist Mitautor des Buches “WEB 2.0 im Unternehmen”

Die Referenten 2013:

Patrick Mombaur Patrick Mombaur studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart und Toulouse. Ãœber die Unternehmensberatung AT-Kearney führte sein Weg zu Parametric Technology, wo er den Bereich Global Services in Zentraleuropa und Pacific RIM führte. Anschliessend wechselte er zu E.ON und bekleidete Führungspositionen im Marketing/Vertrieb bei E.ON IS, wurde CIO der E.On Energie AG und ist heute Vorsitzender der Geschäftsführung der E.ON Service Plus GmbH und Senior Vice President der E.On Energie.
Dr. Kay P. Hradilak Dr. Kay P. Hradilak ist Chief Business Consultant bei der SAP Deutschland. Er berät  und unterstützt  IT – Entscheider. Zuvor war er als Geschäftsführer und Vorstand bei IT – Diensteistern tätig. Ein besonders faszinierendes Thema für ihn ist die Beziehung zwischen Business und IT, die für ihn nur zum Teil ein Technologie ” Thema ist.  Derzeit beschäftigt er sich intensiv mit Innovations ” Impulsen aus dem “Business ” IT Link. Der Berliner veröffentlichte ein Buch “vom Manager für Manager“ zum “Führen von IT- Service ” Unternehmen.
BM_02_2009 Berthold Müssig leitet Zukunftsprojekte und ist verantwortlich für das Business Development. Mit seinem umfassenden Know-how in der ICT unterstützt er das FutureMarkets-Center Information und Kommunikation. Besondere Schwerpunkte setzt Herr Müssig im Bereich ICT Konvergenz und der NBIC Technologien. Zuvor war er in Führungspositionen im ICT Markt tätig. Berthold Müssig ist Diplom-Betriebswirt und Absolvent des International Management Programms am INSEAD, Fontainebleau. Seine langjährige Führungskarriere führte ihn unter anderem nach Frankreich, wo er eine weltweite Sales und Marketing Verantwortung inne hatte. Er ist Mitglied des Deutsch-Französischen Instituts (DFI) und des Club D’Affaires Franco-Allemand. Berthold Müssig ist darüber hinaus Referent bei der ZFU International Business School in Thalwil (Schweiz).
Vorstand-Duerre-sw Roland M. Dürre studierte Mathematik und Informatik an der Technischen Universität München. Nach Tätigkeiten im Groß- und Sonderprojektbereich für Siemens und Softlab gründete er 1984 gemeinsam mit Wolf Geldmacher die InterFace Connection GmbH, aus der die InterFace AG hervorging. 1984 bis 1999 geschäftsführender Gesellschafter der GmbH, seit 1999 Vorsitzender des Vorstands der AG mit besonderer Verantwortung für die Bereiche Technik und Partner.
Carsten_Ohrmann_CV_Business_sw Carsten Ohrmann studierte Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Darmstadt und war zunächst für Mercedes, Philips und Ford tätig, bevor er als Vertriebsmitarbeiter zu PTC kam. Danach wechselte er als Management Consultant zur CMG und leitete als Executive Assistant des Vorstandsvorsitzenden und Global Merger Integration Manager aktiv den Zusammenschluss von Logica und CMG. Nach weiteren Führungspositionen sowohl im Internationalen Business Development als auch im Corporate Restructuring wurde er schließlich Logica Partner, Global Client Executive und Utilities Board Member. Etwa zeitgleich begann er eine professionelle Ausbildung als Coach, gründete CxO-Coaching und entwickelte sich zu einem Experten für Sustainability. Heute unterstützt er leidenschaftlich als Philosoph, Autor, Redner, Coach und Consultant den Wandel hin zu einem neuen Weltbild.
Wirth2 Christian Wirth begann seine berufliche Laufbahn bei der Commerzbank AG und absolvierte im Rahmen einer Traineeausbildung ein BWL Abendstudium. Seine vertriebliche Laufbahn setzte Herr Wirth bei Reuters fort und begann sich im Anschluss daran als Manager bei Business Objects und Cognos zu profilieren. Bei Compuware leitete Herr Wirth über 5,5 Jahre das Geschäft als Country Manager für den deutschsprachigen Markt. Seit Sommer 2012 ist er bei T-Systems Deutschland als VP Global Product Innovation and Leadership für das Business Intelligence und Big Data Geschäft verantwortlich.

Die Referenten 2012:

brigitte mueller-hilke Prof. Dr. Brigitte Müller-Hilke ist Leiterin der AG Klinische Immunologie am Institut für Immunologie  der medizinischen Fakultät der Universität Rostock und forscht dort im Bereich der Immungenetik. Sie hat am Institut für Genetik der Universität Köln promoviert, sowohl dort als auch an der Harvard Medical School Ihre Post Doc Zeit verbracht und an der Berliner Charite habilitiert. Schwerpunkt Ihrer Forschungsarbeit sind genetische Fragestellungen bestimmter Autoimmunerkrankungen. Eine Zusatzausbildung zum Master of Medical Education sowie die Qualifikation zum Fachimmunologen runden Ihren Lebenslauf im Spannungsfeld Grundlagenforschung, Hochschullehre und medizinischer Diagnostik ab.
dr. heiko borchert Dr. Heiko Borchert ist Managing Partner der Sandfire AG und arbeitet seit 1997 als selbständiger verteidigungs- und sicherheitspolitischer Berater. Er hat an der Universität St. Gallen Internationale Beziehungen studiert und dort auch promoviert. Er arbeitete mehrere Jahre als externer Experte der Innenrevision eines Verteidigungsministeriums und hat Behörden sowie Unternehmen bei der Identifizierung und Bewältigung langfristiger Sicherheitsherausforderungen konzeptionell beraten. Dr. Borchert war an der Entwicklung einer Managementsimulation beteiligt, arbeitete für eine betriebswirtschaftliche Fachzeitschrift und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für internationale Studien der ETH/Universität Zürich.
dr. matthias keßler Dr. Matthias Keßler ist internationaler Produktmanager für Braugerste und leitet den internationalen Vertrieb der Saaten-Union GmbH, einem Unternehmen aus der Saatgutbranche mit acht Tochtergesellschaften im europäischen Ausland.

Zuvor hat er eine Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Meckatzer Löwenbräu sowie einem Studium in Brauwesen und Getränketechnologie an der TU München in Weihenstephan abgeschlossen. Während seiner Promotion hat er sich mit dem Abbau von Stärke während des Mälzungs- und Brauprozesses auseinander gesetzt sowie Brauereien im In- und Ausland bei der Prozessoptimierung beraten. Herr Keßler lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Utting am Ammersee.

martina lenk Martina Lenk studierte Germanistik, Volkwirtschaftslehre und Politikwissenschaftten an der Universität Regensburg. Während dieser Zeit ist sie vielfältig journalistisch tätig und gründete eine eigene Zeitung. 1996 leitet sie die Online-Abteilung der Schweriner Volkszeitung und absolviert ein Volontariat. Anschliessend übernimmt sie die Projektleitung, ab 2001 die Geschäftsführung der MVweb Gmbh & Co. KG. 2007 wird sie zur Geschäftsführerin der Madsack Online GmbH & Co. KG bestellt. Sie verantwortet die diversen Online- und Mobil-Aktivitäten der angeschlossenen Verlagshäuser. Frau lenk lebt in Hannover, ist verheiratet und hat einen Sohn.
lars_thomsen Lars Thomsen ist Gründer und Chief Futurist von future matters. Er zählt zu den prominentesten Trend- und Zukunftsforschern in Europa. Als kreativer und provokanter Vor- und Querdenker berät er zahlreiche Unternehmen und Institutionen in Fragen der aktiven Zukunftsplanung, Kommunikationsstrategien und Führung. Wie kein Zweiter versteht es Lars Thomsen, die komplexe Welt der Trends verständlich zu machen. Er zeigt Zusammenhänge und Querverbindungen zwischen Trends, Wertewandel, Entwicklungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik auf und fügt die zahlreichen Puzzle-Teile zu einem homogenen, nachvollziehbaren Gesamtbild zusammen. Dabei gewinnt er durch seine sympathische und offene Art. Lars Thomsen generiert Lust auf die Zukunft. Er motiviert Menschen, Zukunft aktiv zu gestalten – für sich selbst und ihr Umfeld.
unkel_katja Dr. Katja Unkel war im Malik Management Zentrum St. Gallen im Bereich Management Education and Consulting tätig, bevor sie die Leitung der europaweiten Personalentwicklung eines amerikanischen Konzerns übernahm. Parallel dazu promovierte sie in Wirtschaftspsychologie zur Bedeutung von Sozialkompetenz im Management. Heute ist sie selbstständig. Sie berät Führungskräfte zu den Themen, wie man sich selbst und andere besser führt und wie man die Zusammenarbeit von Teams optimiert.

 Die Referenten 2011:

horst m. teltschik

Prof. Horst M. Teltschik studierte an der Freien Universität Berlin (FU Berlin) Politikwissenschaft, Neuere Geschichte sowie Völkerrecht. 1967 schrieb er seine Diplomarbeit über den chinesisch-sowjetischen Konflikt. Teltschik wandte sich nach einer kurzen akademischen Karriere als Hochschulassistent am Otto-Suhr-Institut bei Richard Löwenthal (1968-1970) hauptberuflich der Politik zu. 1970 war er Leiter der Abteilung für Deutschlandpolitik der CDU-Bundesgeschäftsstelle in Bonn. 1972 gewann ihn der damalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Helmut Kohl, als Referent für die Staatskanzlei in Mainz. Seitdem zählte Teltschik zum engsten Beraterkreis von Kohl. 1977 wurde er Leiter des Büros des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und dann schließlich ab 1983 Vize-Kanzleramtschef. Er war maßgeblich an den deutsch-deutschen Verhandlungen der Wendezeit und der Deutschen Wiedervereinigung beteiligt. Horst Teltschik leitete von 1999 bis 2008 die Münchner Sicherheitskonferenz. Aktuell widmet er seine Zeit  Aktivitäten in Wirtschaft, Politik und seiner Familie. 2008 wurde er mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

guenter_heiss Günther Heiß ist  Verwaltungsjurist. Er ist Leiter der Abteilung 6 im Bundeskanzleramt und übt damit die Fachaufsicht über den deutschen Auslandsgeheimdienst BND aus und koordiniert die deutschen Geheimdienste BND, MAD und Bundesamt für Verfassungsschutz. Heiß war Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz in Niedersachsen.Heiß studierte in den 1970er-Jahren zunächst Musik und arbeitete als Klavierlehrer. Daneben studierte er Jura und wurde nach Abschluss dieses Studiums Verwaltungsrichter. Er wechselte 1983 ins niedersächsische Innenministerium und arbeitete dort im Bereich Katastrophenschutz, ferner war er für die Aufsicht des Landesverfassungsschutzes zuständig. Von 2006 bis 2009 leitete er das niedersächsische Landesamt für Verfassungsschutz. Seit 2010 ist er Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt. Günter Heiß ist Mitglied der CDU.
m.hochenrieder Michael Hochenrieder Als lizensierter ISMS ISO 27001 Lead Auditor liegen seine Beratungsschwerpunkte im Bereich Security Assessments, Einführung von unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien/-prozessen, Social Engineering sowie IT-forensische Analysen.Der Diplom-Informatiker (FH) begann seine IT-Laufbahn 1993 als Consultant und Trainer um IT-Securitymarkt und war ab 1999 in leitender Funktion verantwortlich für verschiedene IT-Migrations- und Securityprojekte. Als Chief Security Officer zeichnete er verantwortlich für ein großes bekanntes Rechenzentrum. 2002 gründete er die HvS-Consulting GmbH.
dr_martin_reti Dr. Martin Reti, Marketing Alignment Manager. Herr Reti ist promovierter Chemiker, ausgebildeter Public Relations-Manager und bekennender Schwabe. Er arbeitet seit über zehn Jahren als Kommunikationsfachmann in der IT-Branche; aktuell gestaltet er als Marketing Alignment Manager bei T-Systems das Thema Cloud Computing. Reti ist einer der Autoren des Bitkom-Leitfadens “Cloud Computing ” Evolution in der Technik, Revolution im Business und tritt häufig als Sprecher zu Cloud Computing auf. Gemeinsam mit seinem Kollegen Michael Pauly spießt er allerhand Splitter aus der bunten Cloudwelt im Cloudblog bei T-Systems auf.
frank_roebers Frank Roebers studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und schloss mit dem ersten Staatsexamen als Diplom Jurist ab. Anschliessend war er als selbständiger Computerhändler tätig bevor er 1992 zur Synaxon AG wechselte, deren Vorstand er 1999 wurde. Er ist Mitautor des Buches “WEB 2.0 im Unternehmen.
 dr_michael_schachler Dr.-Ing. Michael Schachler Michael heads the Supplier Risk Management at Johnson Controls Automotive Experience Division in Europe. He is reviewing the entire supplier base of a few thousand suppliers and more than EUR 4bn in turnover to avoid risk, reduce cost and first and foremost bring security of supply to the highly interdependent supply chain of the automotive industry. Before joining Johnson Controls Michael led the European business development activities at the design and innovation agency frog design. Prior to frog, Michael worked five years with McKinsey & Co., Inc. in the Product Development Practice and Automotive Sector. Furthermore he held leadership positions in the product development consulting services of Parametric Technology in Europe and later Asia-Pacific and Japan. Michael earned his Ph.D. and Diploma in aerospace engineering at Technical University of Berlin, Germany, and holds a M.S.E. in mechanical engineering from University of Michigan, USA, where he studied as a Fulbright scholar.
alt Dr. Siegfried Tesche studierte Germanistik, Politik und Soziologie. Er ist Buchautor und freier Journalist für Film, Funk, Fernsehen und Verlage. Zu seinen Medienpartnern gehören Deutschlandfunk, NDR, Filmwoche, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Spiegel Online, stern TV und TVMovie uva.  Die Biographie von Sean Connery zählt zu seinen Werken.

 Die Referenten 2010:

christoph_guembel Christoph Gümbel is a graduate in Mechanical Engineering from Stuttgart University and joined Porsche AG as a software engineer for realtime computing in 1979. Since 1986 he worked as analyst for IT strategies in the area of technical data processing. In 1990 he became head of this unit. In 1992 he became responsible for the computing center. Since 1993 he is head of the simulation and computation department with Porsche’s R&D Center in Weissach. Since 2002 he is in addition responsible for the coordination of CAx activities within Porsche’s R&D Center. He is chairman of the Board of Porsche Engineering Services s.r.o. in Prague and chairman of the supervisory board of hww-Supercomputers for science and business. In 2005 Christoph Gümbel became responsible for the new department “Virtual Vehicle. Christoph Gümbel is implementing with his group new methods for digital prototyping and is supporting the vehicle development process by applying modern CAE tools He is head of simulation and computation at Porsche Research, Porsche AG, Germany
strong>Robert Leitl ist Geschäftsführer der Amplifon Deutschland GmbH und der Amplifon Ungarn Kft. Vorab war er neun Jahre verantwortlich für den In- und Auslandsvertrieb der Fielmann A.G.. Beim Weltmarktführer im Hörgerätebereich ist er nun für den weiteren Ausbau des Filialnetzes sowie die strategische und operative Führung der Gesellschaften in Deutschland und Ungarn verantwortlich. In Deutschland hat Amplifon seit dem Markteintritt im April 2005 eine einzigartige Erfolgsgeschichte in der Hörgerätebranche geschrieben. Durch zahlreiche Akquisitionen sowie durch die Erschließung neuer Regionen hat sich die Amplifon Deutschland GmbH – mit über 150 Fachgeschäften – zu einem der führenden Anbieter in der Anpassung von Hörgeräten und in der Erbringung von Dienstleistungen für Hörbeeinträchtigungen in Deutschland entwickelt. Derzeit ist Amplifon der drittgrößte Dienstleister im deutschen Markt mit einem Marktanteil von 5%.
Prof. Peter Schweizer ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Methosys GmbH (www.methosys.ch). Nach seinen Studien zum Dipl. Elektro- und Dipl. Betriebsingenieur ETH war er Entwicklungsleiter bei Landis & Gyr, CAD-Verkäufer bei IBM, Professor an der FH beider Basel und Ausbildungsleiter bei der Schindler Aufzüge AG. Neben der Methosys GmbH leitete er an der FHNW den Nachdiplomkurs «Produkt- und Entwicklungs- Management und bei Swissmem die Kurse Systematische Produktentwicklung . An der ETH Zürich gibt er regelmässig TRIZ-Kurse. Sein Interesse galt immer der Produktentwicklung, den dabei auftretenden Verhaltensmustern (Abwehr gegen Veränderung) sowie Führungsfragen. Er hat dazu mehrere Bücher publiziert.
Dr. Helmut Steigele ist selbständiger IT-Coach. Er ist Gründer und CEO von Cascade IT und hat als bekannter Research-Spezialist verschiedene Arbeiten verfasst und publiziert, unter anderem in den Bereichen “IT-Wissen verwendbar machen”, “Service Quality Intelligence”, “Service Accountability” Er konzentriert sich in diesem Gebiet auf die Themen Business-IT-Alignment, IT-Governance und strategische Projektsteuerung.
J. B. Limited ist brillant. Wie kein anderer baute er seine berufliche Karriere auf den wenigen guten Impulsen der Wirtschaftskrise von 1929 auf. Laßt Euch überraschen! Google-Search ist zwecklos!

 Die Referenten 2009:

Prof. Dr. Walther Stützle Nach Reserveoffiziersausbildung und nach dem Studium der Politikwissenschaft (1962 bis 1966) zog es ihn im Laufe der Jahre nicht nur in alle Himmelsrichtungen und durch die ganze Republik, sondern auch als wissenschaftlichen Mitarbeiter ins Ausland, zunächst 1968 an das International Institute for Strategic Studies (IISS) nach London und von 1986 bis 1991 als Direktor des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) nach Schweden. Vor seiner Station in Stockholm war er von 1969 bis 1982 Mitglied des Planungsstabes des Bundesministers der Verteidigung Helmut Schmidt und dann persönlicher Referent und Leiter des Ministerbüros von Bundesverteidigungsminister Georg Leber; von 1977 bis 1982 leitete er den Planungsstab des Bundesverteidigungsministeriums. Zusätzlich fungierte er 1970 bis 1972 als Sekretär der Wehrstrukturkommission der Bundesregierung. 1983 wendete er sich dann 3 Jahre zunächst dem Journalismus zu und arbeitete bis zu seiner Zeit in Schweden als außen- und sicherheitspolitischer Korrespondent der Stuttgarter Zeitung. Nach seiner Tätigkeit bei SIPRI (1986 bis 1991) war er dann von 1991 bis 1994 stellvertretender Chefredakteur und schließlich von 1994 bis 1998 Chefredakteur und designierter Herausgeber des Berliner Tagesspiegels. Am 19. November 1998 erfolgte seine Ernennung zum Staatssekretär des Bundesverteidigungsministeriums, eine Position, die er bis Ende 2002 innehatte.Im Wintersemester 2004/05 hatte er einen Lehrauftrag für Internationale Politik an der Universität Potsdam und unterrichtet über Europäische Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik.
Marcus Holzheimer Als Berater, Coach und Trainer ist er Spezialist mit den Schwerpunkten Soft Skills, Karriere, Marketing und Vertrieb für Einzelpersonen, Führungskräfte, Teams und Unternehmen. Die Kombination seines Fachwissens und seiner langjährigen Erfahrung als Soft Skills-Trainer, Karriereberater und Manager im Vertriebs- und Service- Management internationaler Unternehmen garantieren den Erfolg. Pointiert, kultiviert und immer mit Hingabe und Humor. Manchmal sehr direkt, aber stets kompetent und charmant gibt er seinen Kunden klares, wertschätzendes und lösungsorientiertes Feedback. Nachhaltig fördert er zielorientierte Entwicklungsprozesse. Er liebt die Arbeit mit Menschen und für Menschen. Ernsthaftes Lernen und Know-how verbunden mit Staunen, Lachen und Nachdenken stehen im Vordergrund.
Raymon Deblitz ist seit 2006 zum Geschäftsführer der SYSback Infrastructure Services GmbH bestellt. Er verfügt über langjährige Beratungserfahrungen im IT-Umfeld. Davor war Herr Deblitz über mehrere Jahre bei der IBM Deutschland GmbH sowie als Leiter IT-Consulting der IBM Unternehmensberatung GmbH tätig. Seit 2000 verantwortete Herr Deblitz bei der IBM das IT Consulting Business der IBM in Europa. Herr Deblitz studierte Elektrotechnik/Nachrichtentechnik, welches er erfolgreich 1983 als Dipl.-Ing. abschloss, gefolgt von einem MBA Studiengang an der Open University in London.